1780 Inselstraße 21

1780 Inselstraße 21

Ab 1780 wurden hier, im ehemaligen Wohnhaus des Schneiders und Schulmeisters Licht, bis zu 130 Kinder gleichzeitig unterrichtet. Schulstube für alle Kinder des Ortes war zunächst der Raum unten rechts und danach das Dachgeschoss. Als der Landamtsphysikus (Amtsarzt) zur Visite kam, war er entsetzt über die Enge in diesem Schulhaus. Außerdem bestand Brandgefahr, da der Kamin hinten durch die Scheune führte, in der trockenes Heu gelagert war.