Ergotherapie und Logopädie


Logopädie


Logopädie bei Kinder und Jugendlichen befasst sich mit der Untersuchung, Beratung und Behandlung von Sprach-­, Sprech‐, Stimm‐ und Schluckstörungen. Grundlage für eine logopädische Therapie ist eine ausführliche Diagnostik, nach der die Behandlun individuell auf den Patienten abgestimmt/geplant wird. Ziel ist es negative Folgen eines eingeschränkten Spracherwerbs abzuwenden oder abzumildern. Behandlungsfelder sind u.a.:

  • Probleme beim Spracherwerb (Aussprache, Wortschatz, Grammatik, Textverständnis und –produktion, Lese­‐Rechtschreib-­Störungen)
  • Schluckstörungen (Myofunktionelle Therapie häufig begleitend zur Kieferorthopädischen Behandlung)
  • Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Sprachentwicklungsstörunge/Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Komplexe Störungen (Autismus, Mutismus, Lippen-­Kiefer­Gaumen­‐Segel­‐Fehlbildungen, etc.)

Link: www.wortspiel‐karlsruhe.de


Ergotherapie


Ergotherapie in der Pädiatrie wendet sich an Kinder vom Säuglings- bis ins Jugendlichenalter, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, oder sie in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Übergeordnetes Ziel einer Behandlung ist stets die größtmögliche Handlungskompetenz und damit Selbstständigkeit des Kindes.
Behandlungsfelder sind beispielsweise:

  • Entwicklungsstörung und -verzögerung im körperlichen, geistigen
    und seelischen Bereich
  • Wahrnehmungs-/ Verarbeitungsstörung
  • Konzentrations- und Lernprobleme mit und ohne Hyperaktivität
  • Grobmotorische Störungen, wie z. B. Bewegungsabläufe, Tonusregulation und Koordination, sowie feinmotorische Störungen, wie z. B. unklare Händigkeit, Probleme mit der Stifthaltung, Malentwicklung oder bei Linkshändern
  • Auffälligkeiten im Spiel- und Sozialverhalten, wie z. B. Angst, extreme Schüchternheit, Aggressionen oder geringes Selbstwertgefühl

Link: www.ergotherapie-karlsruhe.info