Schulprofil


Darauf kann man bauen

Wir legen besonderen Wert auf verlässliche Strukturen und einen kollegialen Konsens. Deshalb haben wir einen pädagogischen Rahmen gemeinsam erarbeitet. Dies setzt ein hohes Maß an Absprachen voraus. In kollegialen Gesprächen, in Teamsitzungen und Konferenzen findet ein regelmäßiger Austausch über die schulischen sowie individuellen Belange von Kollegium und Schülerschaft statt. Durch die Bündelung von Aufgaben und Arbeitsteilung in den Teams sichern wir uns gleichzeitig Struktur und Flexibilität.
Beispiele:

  • Das Regelwerk der Schule ist allen Schülern und Lehrern bekannt.
    Es wird von allen Beteiligten gelebt und sorgt für Transparenz und
    Klarheit. Es schafft Sicherheit im Umgang miteinander und
    ermöglicht weitgehende Gerechtigkeit.
  • Unsere Rituale sind für alle Klassen gleich.
  • Es finden wöchentliche Stufenkonferenzen und eine enge
    Zusammenarbeit der Tandems in einer Klasse statt.



Unsere Partner

Wir kooperieren mit externen Unterstützungspartnern, um unsere Schüler vorsichtig und intensiv zu fördern. Wir haben weitgehend gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst, Kinder- und Jugendpsychologen, Kinder- und Jugendpsychiatern, Kinderärzten, Kliniken, Psychotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Heilpädagogen, Beratungsstellen und der Familienhilfen zum Wohle der Kinder gemacht.


Erziehungsideale

Sehr wichtig sind uns die Entwicklung der sozialen Kompetenz, der emotionalen Stabilität und der Leistungsbereitschaft.
Die Kinder sollen lernen:

  • ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und angemessen einzuschätzen
  • sich in eine Gruppe zu integrieren
  • sich offen und selbstbewusst zu präsentieren
  • eine persönliche Anstrengungsbereitschaft als lohnenswert zu erachten



Professionelle Weiterbildung

Wir betrachten Weiterbildung als wichtiges Element der persönlichen Entwicklung und damit als Hilfe für einen professionellen Umgang mit den Kindern. Unser Ziel ist es, dass unsere Lehrkräfte sich auf die verschiedenen Bereiche spezialisieren, um unsere besonderen Schülerinnen- und Schüler noch intensiver zu fördern. Vielfältige externe und interne Unterstützungsmöglichkeiten sollen unsere bestehenden Maßnahmen optimieren. In regelmäßigen Fallbesprechungen lenken wir unser besonderes Augenmerk auf das einzelne Kind. Gegenseitige kollegiale Hospitationen helfen uns, unsere Arbeit zu reflektieren, neue Anregungen aufzunehmen und den Unterricht zu optimieren. Wir arbeiten zurzeit das Angebot weiter aus, zum Beispiel hinsichtlich Triple P, Faustlos, Mediation und Systemische Beratung.


Elternarbeit

Eltern sind unsere Erziehungspartner. Deshalb halten wir engen Kontakt miteinander und regen die Eltern zu einer aktiven, positiven Unterstützung unserer Arbeit an. Wir kommunizieren mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler täglich über das Mitteilungsheft und bei Bedarf sind wir zu telefonischen Sprechzeiten und darüber hinaus erreichbar.
Die Individuelle Lern- und Entwicklungsberatung (kurz ILEB) spielt im Schulleben und gemeinsam mit den Eltern eine wichtige Rolle. Über Themenabende für die Eltern und Elternverträge wollen wir deren erzieherische Kompetenz stärken. Elterncoaching und Triple P werden für die Zukunft angestrebt.


Schulklima

Wir schaffen ein gutes Schulklima auf den Beziehungsebenen:
Lehrer-Schüler, Lehrer-Lehrer, Schüler-Scüler.
Unser gutes Schulklima basiert auf der Annahme des Einzelnen, gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen. Jeder soll Verlässlichkeit, Zuwendung und Hilfe erfahren und rücksichtsvoll, tolerant und verantwortungsvoll mit Anderen umgehen. Dieser Umgang im Miteinander wurde auch von den Kindern einer Schülerumfrage eingefordert.
Unser Schulklima wird gefördert durch:

  • den Einsatz von Verstärkersysteme
  • Rituale, die das Schulleben strukturieren
  • Schullandheimaufenthalte
  • Kollegiale Hospitation
  • Feste in den Klassen, im Kollegium und für die gesamte Schule
  • Bereitschaft zur gegenseitigen Unterstützung



Außerunterrichtliche Angebote

Diese helfen uns, das Schuljahr zu strukturieren, besondere Momente hervorzuheben und uns dabei als Schulgemeinschaft zu erleben. Feste Bestandteile unseres Jahresprogammes haben Tradition:

  • Kooperation mit dem örtlichen Naturschutzzentrum
  • Adventssingen
  • Besuch des Nikolaus
  • Weihnachts- und Schuljahresabschlussfeier
  • Theaterbesuche
  • Spielfest
  • Besuch des Eismannes am letzten Schultag
  • Besuch der Märchenerzählerin
  • Mitmachen bei der Dreck-weg-Aktion der Stadt Karlsruhe
  • Teilnahme am Lauf „Badische Meile“
  • Weihnachts- und Osterbasar
  • Lichterfest