Liebe Familien,

die Corona-Zeit stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. In dieser Zeit ist es für Kinder wichtig ausreichend Unterstützung zu erfahren. Folgender Link bietet Ihnen Informationen und Empfehlungen, wie sie die seelische Gesundheit ihres Kindes fördern können. 

Seelisch gesund aufwachsen

Hilfestellungen für den Umgang mit Stress und Ärger, von Wissenschaftler*innen und Expert*innen für psychische Gesundheit zusammengestellt. Familien unter Druck

Hier ein paar Anregungen für gemeinsame Beschäftigungen, die viel Freude bereiten und lange Tage etwas verschönern. Die Beratungsstelle der Federbachschule wünscht Ihnen viel Spaß damit. 

Covid-19 Tipps für Eltern des Bundesgesundheitsministeriums

Zeit für Bewegung "Entspannung und Ruhepausen - Elterninfo"
Zeit für Bewegung "Bewegung und Sport"
Zeit für Bewegung "Medien und Digitales"

Kurz und knapp: Faltblätter zu verschiedenen Themen für Eltern von Babys und Kleinkindern in verschiedenen Sprachen (BZgA)

Mediennutzung in der Familie (BZgA)

Tipps für Eltern: Zuhause-Spielideen und Online-Angebote (Ministerium MV)

Die Seite mit der Maus 

Materialien für die sinnvolle Beschäftigung Zuhause (Verlag an der Ruhr)

Vorlesen  Rituale  Entspannung Bewegung Hilfsangebote

Vorlesen 

Die Forschung hat herausgefunden, dass Vorlesen wichtig für Mädchen wie auch Jungen ist. Die Stiftung Lesen beschreibt einen positiven Effekt auf die individuelle Entwicklung von Kindern, welche auch das soziale Empfinden und Verhalten umfassen.

Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat dazu auch Informationen zusammengestellt: 
https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E1965963220/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Publikationen%202019/Vorleseflyer%20Deutsch.pdf

Immer aktuelle Vorleseideen für Kinder im Kita-Alter stellt die Stiftung Lesen hier zusammen:
https://www.stiftunglesen.de/leseempfehlungen/vorleseideen/ 

Wöchentlich stehen auf www.einfachvorlesen.de drei neue Vorlesegeschichten aus bekannten Kinderbuchverlagen kostenfrei zur Verfügung. Die Geschichten eignen sich für Kinder ab 3, 5 und 7 Jahren.

Die Karlsruher Bibliotheken bieten Click & Meet an. Hier können Sie sich über aktuelle Aktionen der Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais informieren. 

Rituale 

Rituale sind für Kinder sehr wichtig. Sie bieten Sicherheit und Verlässlichkeit.

Auch der Kita-Alltag ist durch viele Rituale strukturiert und ermöglicht es den Kindern so, den Tagesablauf besser zu verstehen und sich darin zurechtzufinden. Für Eltern sind Rituale besonders hilfreich, denn Kinder haben oft ihre Freude an den kleinen Tagesbegleitern und können so die Abläufe und Übergänge im Alltag besser bewältigen. Zudem lernen die Kinder nebenher sich an Regeln zu halten.
Am besten fragen Sie in der Kita Ihres Kindes nach Morgenliedern, Tischsprüchen oder anderen Ritualen.

Ein paar Beispiele für Rituale:

Entspannung

Auch Entspannung ist wichtig für Kinder. 
Versuchen Sie im Tagesverlauf immer wieder Entspannungsphasen einzuplanen. 

Ideen zum Entspannen:

Bewegung

Bewegung ist für die kindliche Entwicklung wichtig. "Aus der Forschung ist bekannt:

  • Die körperlich-motorische und die geistige Entwicklung von Kindern hängen zusammen.
  • Die motorisch-koordinative Entwicklung im Vor- und Grundschulalter (z.B. die Handgeschicklichkeit) ist bedeutsam für schulische Leistungen.
  • Es gibt positive Zusammenhänge zwischen dem Ausmaß sportlicher Betätigung und der kindlichen Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit. Regelmäßige sportliche Aktivität führt zu Veränderungen im Gehirn, die den Lernerfolg begünstigen. Außerdem können durch körperliche Aktivität die Schlafqualität, das Stresserleben und die Stimmung positiv beeinflusst werden. Diese Faktoren hängen wiederum mit Lernerfolg zusammen." (Weitere Informationen und Tipps für Vor und Grundschulkinder finden sie HIER)

Deshalb sollten sich Kinder jeden Tag bewegen. Eine wichtige Regel ist dabei: Täglich länger bewegen als vor dem Bildschirm sitzen. Tablet, Computer, Konsolen, Smartphone so wenig wie möglich nutzen (für Kinder 3-6 Jahren maximal 30 Minuten am Tag)! Eine Idee, um mehr Bewegung in den Alltag einzubinden finden sie HIER.

Kinder brauchen Bewegung, ein Artikel des Berufsverbands der Kinder und Jugendärzte e.V.. 

Verschiedene Bewegungsideen für draußen: 

  • auf den Spielplatz gehen (Spielplätze in und um Karlsruhe),
  • einen Ausflug in den Wald,
  • Fahrrad oder Roller fahren,
  • auf einem Spaziergang balancieren,
  • mit dem Ball auf der Wiese spielen,
  • oder mal auf einen Baum klettern.

Bewegungsideen für drinnen:

Eine Übersicht zur kindlichen Entwicklung der Beweglichkeit und Körpermotorik finden sie HIER.

Hilfsangebote

Information, Beratung und Hilfen der Stadt Karlsruhe für Familien   

Psychosoziales Beratungstelefon: 0721 133-1313

Das Angebot richtet sich an alle Menschen, die im Umgang mit ihren Gefühlen und den psychi­schen Belas­tun­gen dieser Lage, beispiels­weise auch aus der sozialen Isolation und der Be­gren­zung auf das eigene Zuhause heraus, Unter­stüt­zung und das Ge­spräch mit einer Berate­rin/ei­nem Berater wünschen. 
Erreich­bar­keit: Montag bis Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Telefonberatung bei den städtischen Beratungsstellen
Psycho­lo­gi­sche Beratungs­stelle Ost und West für Eltern, Kinder und Jugend­li­che

0721 133-5360, E-Mail: pbs@sjb.karlsruhe.de
Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Freitag 9 bis 13:30 Uhr
Bei Bedarf kann Beratung auch in Englisch, Türkisch und Spanisch an­ge­fragt werden.

Fachbe­ra­tungs­stelle Aller­lei­Rauh

Hilfe und Unter­stüt­zung bei sexueller Gewalt
0721 133-5381, E-Mail: aller­lei­rauh@sjb.karlsruhe.de
Montag und Mittwoch 11 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 16 bis 17 Uhr

Beratungs­stelle Frühe Hilfen: Für Eltern mit Babys und Klein­kin­dern

0721 133-5060, E-Mail: fruehe.hilfen@sjb.karlsruhe.de
Montag 9 bis 12 Uhr
Dienstag 9 bis 11 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr
Mittwoch 9 bis 11 Uhr
Donners­tag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
Freitag 9 bis 11 Uhr

Angebote des Kinderbüros
Famili­en­te­le­fon: 0721 133-7240

Bei Fragen zu Familie und gesundem Aufwachsen und Wei­ter­ver­mitt­lung an Experten entspre­chend der Problem­lage
Täglich von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr